Wir

2 Köpfe, 4 Hände und (noch) 20 Finger.

SASCHA KLECZKA

Mein Interesse für die Natur, den Rohstoff Holz und das Handwerk wurde mir in jungen Jahren durch meine Familie in die Kinderschuhe gelegt.

Meine kreativen Wurzeln liegen in Österreich. Die familieneigene Mühle am Fluss, dessen Wasser trieb die Mühle und die sich darin befindenden Maschinen an. Es wurde gesägt, gedrechselt und geschnitzt – vieles gab mein Urgroßvater an seine 5 Söhne weiter von denen das Handwerk ebenfalls ausgeübt und an deren Söhne weitergegeben wurde. So entstanden viele Schnitzereien und Möbelstücke. Seit jeher bin ich oft in Österreich gewesen, sodass ich es derweil nicht mehr zählen könnte. Dort schnitzte ich kleine Figuren, baute Vogelhäuser, Schatullen, Pfeil und Bogen und gravierte Stöcker.

Nach meiner Ausbildung zum Tischler mit Auszeichnung des besten Gesellenstücks in der Region Hannover, machte ich eine Meisterweiterbildung zum Gestalter im Handwerk und fand mich kurze Zeit später für ein Jahr reisend auf der anderen Seite der Welt wieder um Ozeanien und den Pazifik zu bereisen. Diese Zeit war sehr prägend und öffnete mir viele Einblicke in andere Kulturen und Regionen unserer Erde.

Während dieser Zeit fand ich sehr stark zu mir und beschloss von nun an ausschließlich das zu tun, was mich bestärkt und mir gut tut. Deshalb begann ich anschließend, an der Kunsthochschule in Kassel Produktdesign zu studieren.

 

LEONHARD BERGER

Aufgewachsen mit dem Duft von frisch gesägtem Holz.

Die Nachmittage nach der Schule verbrachte ich mit meinem Vater in einem Sägewerk, in dem er als Ingenieur gearbeitet hat.
Dort wurden die Baumstämme auf Wagons angeliefert. Förderbänder transportierten die Stämme zu riesigen Sägen, wo sie zu Bohlen gesägt und dann zum trocknen in die nächste Halle transportiert wurden.

Mit acht Jahren kam ich mit meiner Familie in meine neue Heimat – Hessen.

Nach einer kaufmännischen Ausbildung und einem kurzen Ausflug in die Welt der Pädagogik, fing ich mit dem Produktdesign-Studium an. Während des ersten Semesters lernte ich Sascha kennen. Viele gemeinsame Interessen führten uns zu unserem Partner Diplom – Fuchs & Habicht – Entstehung einer nachhaltigen Möbelmanufaktur.